Eine Floßfahrt die ist lustig dachten sich die Spreenhagener Jungs, als sie im Oktober 2011 eine solche im Gasthaus Paech buchten. Der 1.Mai wurde als Termin festgelegt. Bei herrlichem Sonnenschein mit Temperaturen weit über 20 Grad trafen sich 18 gut aufgelegte Männer, darunter vier Gockel am Gasthaus Paech. In drei Kleinbussen ging es die gut 15km zur Schleuse „Große Tränke“ – nahe Fürstenwalde.


Nachdem das Floß nun zu Wasser gelassen wurde und wir den Worten unseres Kapitäns Ralf Paech lauschten, der viele lustige und interessant Anekdoten zu erzählen wusste, konnten wir nach langem Warten, unser erstes kühles Bier trinken. Die Fahrt auf der Müggelspree sollte vier Stunden dauern, bis wir in Mönchwinkel wieder Land unter den Füßen haben sollten. Für die meisten von uns war es der erste Ausflug dieser Art, und man lernte seine Heimat von einer anderen Seite kennen. Bei hausgemachten Bouletten, Kartoffelsalat und reichlich Alkohol, konnten wir die himmlische Ruhe und die Natur genießen. Am frühen Nachmittag erreichten wir unser Ziel, die Holzbrücke in Mönchwinkel. Nun beschlossen wir, nachdem alle wieder zum Gasthaus gebracht worden waren, dort noch ein letztes Bier zu trinken; das gab den Meisten von uns den Rest. Fazit: Es war ein geiler Tag. Wiederholung nicht ausgeschlossen.